Leinwandbilder für das Kinderzimmer

Was gehört eigentlich in ein Kinderzimmer? Um es gleich direkt zu sagen: Eine ganze Menge. Denn das Kinderzimmer ist in aller Regel gleichzeitig das Schlafzimmer, wie auch das Wohn- und Arbeitszimmer für das Kind oder den Jugendlichen. Erwachsene teilen sich das in unterschiedliche Räume auf, das Kind hat alles im selben Raum. So gehört also ein Bett und damit verbunden auch ein Kleiderschrank in das Kinderzimmer. Aber auch ein Schreibtisch ist wichtig, damit das Kind seine Schularbeiten machen kann. Und dieser Schreibtisch sollte immer ordentlich aufgeräumt sein, denn nur so bleibt sichergestellt, dass dort auch genügend freie Fläche vorhanden ist, um den Aufgaben für die Schule gerecht zu werden.

Dann braucht es noch Regale und Schränke für die Spielsachen. Hier gilt das Prinzip: Weniger ist manchmal mehr. Ein Kinderzimmer muss nicht aussehen, wie die Spielzeugabteilung in einem Kaufhaus. Was wird wirklich genutzt? Aus welchen Spielsachen ist das Kind bereits herausgewachsen? Eine Frage, die man immer wieder neu stellen darf, denn Kinder entwickeln sich stetig voran. Und wie soll die Wand aussehen? Eine kahle weiße Raufasertapete ist für ein Kinderzimmer vielleicht nicht bunt genug. Da darf es schon etwas mehr Farbe sein. Und welche Bilder können an die Wand gehängt werden. Klar, jeder Junge darf seinen Lieblingsfußballspieler an die Wand pinnen und jedes Mädchen das neueste Pony aus dem Pferdemagazin. Insofern solche alten Klischees überhaupt noch zutreffend sind. Und diese Bilder werden von den Kindern auch recht oft ausgetauscht. Aber wie wäre es mit einem großen Leinwandbild als eine Konstante an der Wand des Kinderzimmers? Ein Blick auf die Webseite von bestforhome zeigt Ihnen eine tolle Auswahl an Kinderzimmer-Motiven für Leinwandbilder.

Comments are currently closed.