Gold war und ist eine sicher Geldanlage, deren Wert in der Regel steigt

Das gilt auch für Silber und andere Edelmetalle; denn an Börse errechnet sich der Kurs nach Angebot und Nachfrage. Die Börsenkurse fallen und steigen innerhalb eines Börsentages; wer sein Edelmetall zu einem Zeitpunkt kauft, in welchem die Kurse auf niedrigem Niveau sind kann seinen Wertgegenstand nur stundenspäter zu einem weit höheren Preis verkaufen. Allerdings kann man Schmuck und andere Gegenstände aus Edelmetall nicht an der Börse handeln; dort geht es ausschließlich um Barren bzw. um den Rohstoff selbst.

Gegenstände aus Edelmetall, die verarbeitet sind verkauft man bei der Goldankaufstelle in München-Giesing. Das Team der Goldankaufstelle kennt sich mit der Ermittlung des Gehalts von Edelmetall bei verarbeiteten Gegenständen aus. Jeder kann sich im Internet bei der Rohstoffbörse über den aktuellen Börsenkurs von Gold, Silber, Platin informieren. Einfacher ist es, wenn man sich gleich zur Goldankaufstelle München begibt und dem Team diese Aufgabe überlässt. Auch auf der Website der Goldankaufstelle ist der Börsenkurs für Gold zu finden.

Gold ist nicht gleich Gold, denn bei verarbeiteten Gegenständen, insbesondere bei Schmuck, Zahn- und Bruchgold sowie Altgold sind auch Metalle enthalten, die nicht zu den Edelmetallen zählen. Wer seine Schätze schätzen lassen will ist bei der Goldankaufstelle in München an der richtigen Adresse. Mit modernster Technik wird der tatsächliche Goldgehalt des Gegenstandes ermittelt. Bei diesem Verfahren schaut der Kunde dem Team bei der Arbeit über die Schulter. Aufgrund des Ergebnisses der Analyse erstellt das Team ein Angebot, das der Kunde annehmen oder überdenken kann.

Comments are currently closed.